Low carb Diät

 

Für wen eignet sie sich und ist sie gesund? 

 

Low Carb was steckt dahinter?

 

Was bedeutet Low Carb zunächst?! Es bedeutet übersetzt der Verzicht auf Kohlenhydrate.

Durch den Verzicht auf Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln und Co. soll der Blutzuckerspiegel konstant, die Insulinausschüttung niedrig und der Fettabbau hoch gehalten werden.

Wie streng wir auf die Kohlenhydrate verzichten, unterscheidet sich je nach Diätkonzept.

Essen ohne Kohlenhydrate ist eine der extremsten Formen, wenn man sich zum Beispiel für die Dr. Aktins-Diät entscheidet.

Die neueren Formen der Low Carb Diäten beziehen den Glykämischen Index mit ein.

Die Diäten wie Logi oder South Beach gelten dagegen als leichter umsetzbar und medizinisch sinnvoller. Vor allem für Personen, deren Stoffwechsel bereits durch Übergewicht aus dem Lot geraten sind.

Eine weitere Form und ein Vertreter der Low Carb Diät ist die Dukan Diät , die sich in verschieden Phasen unterteilt.

Low- Carb- Ernährungsplan: Eiweiß und Fett, Alkohol meiden

Das weniger an Kohlenhydraten soll ein Mehr an Eiweiß und Fett ausgleichen. Die klassische Low- Carb -Diät sieht deshalb viel Fleisch im Ernährungsplan vor. Aber auch für Vegetarier gibt es in der Low- Carb- Diät genug Möglichkeiten. (Rezeptideen)

 

Auf der Einkaufsliste stehen somit alle Sorten von Gemüse, Fleisch, Fisch, Tofu, Joghurt und Eier.

Lebensmittel, die viele Kohlenhydrate enthalten, beispielweise Bananen und Trockenobst, sind während einer Low- Carb- Diät genauso verboten wie Süßigkeiten. Es kommt also insgesamt darauf an, die Lebensmittel mit einem hohen Mehl-, Zucker- und Stärke- Anteil zu reduzieren.

 

Vorteile der Low- Carb- Diät

 

Der große Vorteil an dieser Diätform ist der rasche Erfolg. Auf diese Weise ist es durchaus möglich in der Anfangsphase bis zu 3 kg pro Woche zu verlieren.

Der hohe Eiweißanteil einer Low- Carb- Diät ist auch dafür verantwortlich, dass im Gegensatz zu vielen anderen Diäten keine Muskelmasse verloren geht. Das zeigte Untersuchung der Universität Illinois. Zusätzlich wurde bewiesen, dass der Cholesterin- Spiegel während dieser Diät sinkt. Unter der Voraussetzung, dass anstatt der Kohlenhydrate nicht ausschließlich fettes Fleisch, Salami und vollfetter Käse auf den Teller kommt.

 

Nachteile der Low- Carb- Diät

 

Der größte Kritikpunkt dieser Diät ist jedoch ihr hoher Anteil an Eiweiß und Fett. Eine strenge Form, wie sie es in der Atkins- Diät ist.

Mit diesem hohen Anteil an Eiweiß und Fett besteht die Gefahr Herz, Leber und Gefäße zu schädigen.

Es wird daher abgeraten zuviel rotes Fleisch zu verzehren, da dieses das Risiko für Herz- Kreislauf- Erkrankungen erhöht. Zusätzlich nimmt auch das Risiko bestimmte Krebsarten, wie etwa Darmkrebs zu.

Auch bei dieser Diätform ist man nicht vor dem Jo-Jo Effekt geschützt. Die meisten Probanden brachten nach ein bis zwei Jahren wieder ihr altes Gewicht auf die Wage.