25.12.2017 

 

Meine Testphase mit Orthomol Sport

 

Wie versprochen, wenn auch etwas verspätet, hier mein Fazit zu der neuen Produktfamilie Nahrungsergänzungsmitteln von Orthomol Sport

getestet habe ich:

 

Erfahre hier mehr

Kommentare: 0

19.11.2017

 

Essen nach Regeln

 

Immer mehr Menschen verzichten auf Getreide, Milch, Eier oder Fleisch. Andere treibt die ständige Angst vor Zusatzstoffen oder Rückständen in den Lebensmitteln um, Fertigprodukte halten sie für Gift. Gesundes Essen liegt im Trend, doch was ist, wenn dieses am Anfang bewusstes ernähren krankhaft wird- dieses Krankhafte Verhalten trägt den Namen Orthorexie

 

lese weiter


                                                   03.10.2017

 

Ayurveda und der Herbst ist da!

 

Wie die Zeit vergeht! Es war so viel los und ich habe es nicht geschafft hier etwas zu Texten. Nun ist der Herbst da und ich habe ein langes freies Wochenende, yey!

Weiteres Planen für den baldigen Umzug; ein Wohnzimmerkonzert bei mir zu Haus mit Birds of the feather; Arbeiten und viele Neue und Alte Freunde getroffen.

Heute ist es ruhig und ich komme dazu mich an den Schreibtisch zu setzen und darüber zu schreiben, was mich in letzter Zeit immer mehr beschäftigt. Schon immer habe ich mich für Ernährung interessiert und schaue immer wieder, was auf dem Gebiet der Ernährung so passiert. Immer mehr ploppt in meinem Kopf das Thema Ayurveda auf und ich begann mehr und mehr darüber zu lesen

 

lese mehr

Kommentare: 4
  • #4

    Malin MMY (Freitag, 06 Oktober 2017 20:49)

    Liebe Doris,
    Viel Erfolg beim Fasten und den Einstieg ins Ayurveda:)

  • #3

    Doris (Freitag, 06 Oktober 2017 17:41)

    Das ist ein wirklich interessantes Thema. Ich beginne den Herbst diesmal mit einer Fastenzeit. 7 - 10 Tage (je nach Verfassung & Motivation) nur Wasser & Tee. nach der Fastenzeit schmeckt alles intensiver & und ich konzentriere mich dann wieder mehr auf das Essen (aber leider falle ich auch irgendwann wieder ins alte Schema zurück - hier schnell mal was, das schnell mal was. Dein Artikel war so interessant, daß ich mich die letzen Fastentage damit beschäftigen werde. Um dann nicht nur bewusster anzufangen, sondern auch (hoffentlich) bewusster weiter zu machen.

  • #2

    Malin MML (Mittwoch, 04 Oktober 2017 10:22)

    Lieben Dank, Bianca!
    Ich bin gespannt auf deine Rezepte :)

  • #1

    Bianca (Mittwoch, 04 Oktober 2017 07:30)

    Vielen Dank für den schönen Beitrag. Du hast das Thema sehr schön zusammengefasst wie ich finde. Vor kurzem fing es bei mir auch an, dass in meinem Kopf immer wieder das Thema"ayurvedische Ernährung" laut wurde. Vielleicht hat es tatsächlich etwas mit dem Herbst zu tun. Das Wetter ändert sich langsam und der Körper ruft danach sich auf die neue Jahreszeit einzustellen. Und wir könnten uns bemühen ein Stück weit auf unseren Körper zu hören :) Modern nennt man es eventuell auch "intuitives Essen"....? Geht zumindest ja in die Richtung. Was tut mir gut? Wann bin ich hungrig, wann bin ich satt? Ich werde mich auf jeden Fall mal auf die Suche nach feinen Rezepten begeben und schauen wie viel Ayurveda sich in den Alltag integrieren lässt:)


                                                                                                                      12.09.2017

 

Laufen geht eigentlich immer

 

Das schöne am Laufen ist ja, dass es überall und zu jeder Tageszeit geht. Aber gibt es eine bevorzugte Tageszeit, wo das Laufen am besten für uns ist ?!

Wenn es so eine Zeit gibt, ist sie jedoch nicht für jeden umsetzbar. Wenn wir einen Beruf mit Schichtdienst haben oder viel durch die Welt reisen müssen/wollen, dann ist es nicht immer möglich zur selben Zeit zu laufen.

Jeder findet für sich im laufe der Zeit heraus, zu welcher Tageszeit die Hochform für das Laufen gegeben ist. Die einen fahren am Morgen zu sportlichen Höchstformen auf und die anderen eher zum Abend. Und natürlich gibt es auch die Typen, die zu jeder Tages- und Nachtzeit laufen können (Ich gehöre nicht dazu;)

 

lese mehr

Kommentare: 3
  • #3

    Malin (Movemylife) (Dienstag, 03 Oktober 2017 11:40)

    Liebe Doris und Linda,
    Lieben Dank für euren Beitrag! :)))

  • #2

    Doris (Freitag, 15 September 2017 11:14)

    Es war wieder herrlich heute morgen zu Laufen. Sonne & 10 Grad - genau meine Lauf-Temperatur. Die Luft riecht noch frisch & ich mag diese Morgenstimmung. Bei Laufstrecken bis 10 Km geht das auch ohne Frühstück. Bei längeren Läufen brauche ich aber mehr Energie und somit verlege ich Die in den Nachmittag.
    Aber generell bevorzuge ich den Sport am Morgen, und gehe danach frisch geduscht & wach ins Büro oder an den Frühstückstisch.

  • #1

    Linda (Dienstag, 12 September 2017 17:53)

    Morgens gehen kurze Einheiten bis max eine Stunde auch mal nüchtern, aber bei allem darüber brauchte ich immer was im
    Magen. Mittlerweile kann ich gut Morgens und Abends laufen. Man kann alles trainieren, nicht nur Tempo und Distanz ;)


                                                                 21.08.2017

 

Setze dich nicht zu sehr unter Druck!

 

Durch die Medien, wie Werbung, Instagram, Facebook oder Filme, geraten wir schnell unter Druck, was unser Äußeres angeht. Sei Fit und schlank! Ernähre dich immer gesund und treibe regelmäßig Sport.

Im Grunde absolut richtig! Und mit Geduld und einem realistischen Ziel, können wir vieles erreichen.

Nur dürfen wir eines nicht vergessen. 

 

lese hier weiter


                                                   04.08.2018

 

Cardiotraining vs. Krafttraining

 

Du hast ein Ziel vor Augen und fragst dich, wie du es am schnellsten erreichst !?

Krafttraining oder Cardio?

Die Masse sagt eher Krafttraining. Aber haben die recht?

Die Frage ist ja auch eher die, willst du schneller Laufen, mehr Muskeln oder abnehmen?!

Stellen wir doch mal einen Vergleich auf.

 

lese mehr

Kommentare: 1
  • #1

    Svenja (Samstag, 05 August 2017 08:54)

    Mir gibt das Laufen durch die Natur auch viel mehr und doch steht mindestens einmal die Woche ein Krafttraining an. Mir geht es damit sehr gut.


                                                   23.07.2017

 

 

Mit oder ohne Trainingsplan

 

Immer wieder hört man diese Frage! Trainiere ich aus dem Bauch raus für einen (Halb)- Marathon oder doch besser nach Plan.

Ich habe mit beiden Methoden meine Erfahrung gemacht und was ich sagen kann: Beides funktioniert! Jedoch sei gesagt, ohne Trainingsplan, heißt nicht ohne System zu laufen.

 

lese weiter